Lebensräume

In der FFH-Richtlinie werden eine Reihe von europaweit bedeutsamen Lebensraumtypen genannt, die durch das Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 geschützt werden sollen. 13 davon kommen im Projektgebiet vor und sollen langfristig gesichert werden. Im EU-Jargon bedeutet das, dass ein „günstiger Erhaltungszustand“ erreicht werden soll. Um innerhalb des babylonischen Sprachgewirrs Europas die Kommunikation zu erleichtern, haben die FFH-Lebensraumtypen Nummern erhalten (z. B. „LRT 3150“ für Wacholderheiden). Mit einem * werden die Lebensraumtypen gekennzeichnet, die aus EU-Sicht besonders prioritär sind.

Im Folgenden können Sie sich über die im Projektgebiet vorhandenen Lebensräume informieren:

Mager- und Trockenlebensräume

Zu den Mager- und Trockenlebensräumen

- Wacholderheiden (LRT 3150)
- Kalkpionierrasen (LRT 6110*)
- Kalkmagerrasen mit Orchideen (LRT 6210 )
- Artenreiche Borstgrasrasen (LRT 6230*)
- Magere Flachland-Mähwiesen (LRT 6510)
- Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation (LRT 8210)

clear

Wälder

Zu den Wäldern

- Waldmeister-Buchenwälder (LRT 9130)
- Orchideen-Buchenwälder (LRT 9150)
- Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder auf wechseltrockenen Böden (LRT 9170)

clear

Niedermoore und Stillgewässer

Zu den Niedermooren und Stillgewässern

- Kalkreiche Niedermoore (LRT 7130)
- Nährstoffreiche Stillgewässer (LRT 3150)

clear